Givici Blog, GIVICI News

Glauben und Menschen- Herbstfeuer in Wittenberge

Das Herbstfeuer in Wittenberge war ein voller Erfolg. Ein ungezwungener, geselliger Rahmen, der Nachbarn und Freunde und Gäste zusammenbringt. Hier ein kurzer Bericht aus der Feder von Jürgen und Evelin Heider:

“Unser Sohn spielt Handball. Bei einem Spiel kamen wir am Spielfeldrand mit anderen Eltern ins Gespräch. Sie erzählten, dass sie schon seit Jahren auf dem Hof einen Weihnachtsmarkt veranstalten. Da wurden wir beide neugierig. Sie bereiten den Hof vor mit Deko und Tischen als Stände. Ihre Freunde bringen jeder etwas typisches für Weihnachtsmärkte mit. Das können wir auch, dachten wir…

Letztes Jahr war dann unser erster Hofweihnachtsmarkt. Alle aus unserer Hauskirche durften Freunde einladen. Es gab Waffeln, Würstchen, Glühwein, Kinderpunsch, Krapfen Apfel Crumble, Gulaschsuppe, Pilzsuppe – es war mehr als ausreichend. Kurzzeitig kam so richtiges Weihnachtsmarktgedränge auf.
Wir haben eine Büchse in die Mitte gestellt für die Unkosten. Jedem der etwas mitgebracht hat, haben wir angeboten, dass er die Rechnungen dafür bezahlt bekommt – das hat keiner in Anspruch genommen so das wir ziemlich genau unsere Unkosten bekamen.
Evelin hatte eine Andacht vorbereitet und hat gewartet bis alle da sind und zu hören können. Letztendlich hat sie zu lange gewartet und dann wollte sie nicht die laufenden Gespräche stören, so dass es keinen richtig frommen Teil gab.
Es wurde ein langer und schöner Abend. Anschließend haben viele gesagt sie würden gerne wieder dabei sein, sollten wir so etwas noch einmal machen.

Eigentlich sollte es ein Sommerfest werden, aber es wurde am 26.Oktober, ein Herbstfeuer. Mit Feuerschale und einem sehr, sehr reichhaltigem Buffet. Anschließend gab es Gitarrenmusik am Feuer und viele Gespräche. Es war wieder wirklich schön! Neue Kontakte sind entstanden und alte wurden wieder neu belebt.

 

Der zweite Hofweihnachtsmarkt ist in Planung.”

Matthäus 28,19

Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

Der Missionsbefehl. Heißt für uns, Begegnung schaffen, mit Menschen und Jesus Christus.